Sportfreunde Asbachtal e.V.| Olper Straße | 51580 Reichshof - Brüchermühle| Deutschland
1.Bundesliga 2.Bundesliga Champions League DFB Pokal Europa Liga International Fussball Nationalmannschaft Termine und Veranstaltungen
Vernetzt Euch!zur Facebook-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechselnzur Twitter-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechseln
Kids mit Köpfchen spielen Fußball bei den Sportfreunden Asbachtal!

Guten Morgen und willkommen bei den Sportfreunden Asbachtal 2011 e.V.

Vereinsheim Asbachtal 2011 e. V. Projekt Elektro
wir sind bestrebt den Innenausbau bis hin zur neuen Saison fertig zu stellen. Ziel ist es, allen Zuschauern eine schöne Umgebung für die Heimspiele zu bieten. Dazu gehören auch die Jugendspiel an den Samstagen. Dazu fehlen bei den einzelnen Gewerken noch finanzielle Mittel mehr dazu »
Neue Trikots für unsere U10 !!!
Jakob Johns vom Dach und Meisterbetrieb Jakob Johns hat den Jungs einen neuen Satz Trikots gesponsert. mehr dazu »
Ein Rückblick auf die Rückrunde
Es ist vollbracht. Die Mission "Klassenerhalt" konnte das Team von Michael Kuhn schon zwei Spieltage vor Saisonende erfolgreich beenden. Eine anstrengende Saison mit vielen Höhen und Tiefen ist am Ende. Aber nicht nur die Saison ist vorbei, sondern auch die Trainertätigkeit mehr dazu »
Mit Herzblut dabei - Die Ziegelaktion
Hilf uns mit Deiner Spende bei der Finanzierung des Vereinsheimes mehr dazu »
Das nächste Projekt steht in den Startlöchern...
Sportfreunde Asbachtal bitten örtliche Handwerker und das Baugewerbe um Unterstützung beim Um- und Ausbau des Vereinshauses... mehr dazu »
Unterstützen Sie die Sportfreunde Asbachtal mit Ihrer Spende!
Sichern Sie sich Ihre persönliche Werbefläche auf unserer Internetseite, als Bandenwerbung oder platzieren Sie Ihre Werbung auf unseren Spielankündigungsplakaten... mehr dazu »
Fan Trikots! Jetzt erhältlich
Um unsere Teams bestmöglich zu unterstützen und der Leidenschaft nachgehen zu können, bieten wir Euch das aktuelle Trikot an. mehr dazu »

 

Projekt Vereinshaus 

Bilder vom Bau

Start in die Rückrunde

(red.rh/07.03.2017)

Spvg. Rossenbach - Sportfreunde Asbachtal  3:3 (1:2)

Zur Eröffnung der Rückserie der Kreisliga B gastierten die Sportfreunde Asbachtal bei der Spielvereinigung Rossenbach. Bei einem Auswärtserfolg stünden 24 Punkte auf der Haben-Seite der Asbachtaler, außerdem würde man tabellarisch zur Spielvereinigung aufschließen. Aus dem Hinspiel dürfte vor Allem die Mentalität der Rossenbacher in Erinnerung geblieben sein. Durch den längeren Atem, harte Zweikampfführung und etwas Glück entführten sie nach Rückstand 3 Punkte von der Hans-Berg-Sportanlage. 

Insgesamt agierten die Sportfreunde über weite Teile des 1. Durchgangs gefährlicher. In der 10. Minute musste jedoch das 1:0 (10.) der Heimmannschaft hingenommen werden. Eine Situation im Sechzehnmeterraum konnte nicht entschärft werden, aus dem Getümmel heraus kam ein Rossenbacher Spieler an der Strafraumgrenze frei zum Schuss und versenkte den Ball flach im langen Eck. In der Folgezeit waren die Gäste aus dem Asbachtal keineswegs geschockt, sondern betrieben einen höheren Aufwand und attackierten die Abwehrreihe weit in der gegnerischen Hälfte. Auf dem nassen Geläuf konnten so Fehler im Aufbauspiel der Hausherren erzwungen werden. Nach einer Standardsituation schaltete Kevin Borschel am schnellsten, er versenkte den Abpraller des Keepers aus wenigen Metern unter der Querstange (20.). Das 1:2 war dann Resultat des hohen Pressings der Sportfreunde. Nach einem Abspielfehler in der Rossenbacher Hintermannschaft tauchte Andree Stremmler frei vor Jerome Lange auf und schob zur Gäste-Führung ein (25.). Mit dieser knappen, aber verdienten Führung ging es schließlich in die Halbzeitpause.

Die Gastmannschaft startete verheißungsvoll in den 2. Durchgang und konnte die Führung durch Habib Sakaoglu auf 1:3 ausbauen (52.). ähnlich zum 1:0 der Heim-Elf konnte in Folge einer Standardsituation der Ball nicht aus dem Strafraum geklärt werden. Sakaoglu nahm die Einladung an und ließ die Gäste durch seinen 2. Saisontreffer jubeln. Dass auch Rossenbach gut mit Rückständen umgehen kann, war aus dem Hinspiel bekannt. Speziell nach dem zeitigen Anschlusstreffer (65.) entwickelte sich eine enge Partie. Auf beiden Seiten wurde nun vermehrt mit langen Bällen agiert und die Zweikampfführung zunehmend härter gestaltet. Durch viele Freistöße und Flanken aus dem Halbfeld drängte Rossenbach auf den Ausgleich. Die Sportfreunde ließen die sich bietenden Konterchancen ungenutzt oder spielten diese gar nicht erst aus. So gestaltete sich die Partie weiterhin als offen und hart umkämpft. In der letzten Minute der regulären Spielzeit fasste sich ein Heimspieler aus ca. 20m Torentfernung ein Herz und versenkte das Spielgerät zum 3:3 Endstand (90.). Nach einer 3:1-Führung und den ausgelassenen Torchancen führt man gefühlsmäßig eher mit zwei verlorenen Punkten, anstelle eines gewonnenen nach Hause. 





Weitersagen: