Sportfreunde Asbachtal e.V.| Olper Straße | 51580 Reichshof - Brüchermühle| Deutschland
1.Bundesliga 2.Bundesliga Champions League DFB Pokal Europa Liga International Fussball Nationalmannschaft Termine und Veranstaltungen
Vernetzt Euch!zur Facebook-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechselnzur Twitter-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechseln
Kids mit Köpfchen spielen Fußball bei den Sportfreunden Asbachtal!

Guten Tag und willkommen bei den Sportfreunden Asbachtal 2011 e.V.

Vereinsheim Asbachtal 2011 e. V. Projekt Elektro
wir sind bestrebt den Innenausbau bis hin zur neuen Saison fertig zu stellen. Ziel ist es, allen Zuschauern eine schöne Umgebung für die Heimspiele zu bieten. Dazu gehören auch die Jugendspiel an den Samstagen. Dazu fehlen bei den einzelnen Gewerken noch finanzielle Mittel mehr dazu »
Neue Trikots für unsere U10 !!!
Jakob Johns vom Dach und Meisterbetrieb Jakob Johns hat den Jungs einen neuen Satz Trikots gesponsert. mehr dazu »
Ein Rückblick auf die Rückrunde
Es ist vollbracht. Die Mission "Klassenerhalt" konnte das Team von Michael Kuhn schon zwei Spieltage vor Saisonende erfolgreich beenden. Eine anstrengende Saison mit vielen Höhen und Tiefen ist am Ende. Aber nicht nur die Saison ist vorbei, sondern auch die Trainertätigkeit mehr dazu »
Mit Herzblut dabei - Die Ziegelaktion
Hilf uns mit Deiner Spende bei der Finanzierung des Vereinsheimes mehr dazu »
Das nächste Projekt steht in den Startlöchern...
Sportfreunde Asbachtal bitten örtliche Handwerker und das Baugewerbe um Unterstützung beim Um- und Ausbau des Vereinshauses... mehr dazu »
Unterstützen Sie die Sportfreunde Asbachtal mit Ihrer Spende!
Sichern Sie sich Ihre persönliche Werbefläche auf unserer Internetseite, als Bandenwerbung oder platzieren Sie Ihre Werbung auf unseren Spielankündigungsplakaten... mehr dazu »
Fan Trikots! Jetzt erhältlich
Um unsere Teams bestmöglich zu unterstützen und der Leidenschaft nachgehen zu können, bieten wir Euch das aktuelle Trikot an. mehr dazu »

 

Projekt Vereinshaus 

Bilder vom Bau

Spielbericht:
SSV nutzt die Fehler von SFA Erste, Zweite siegt souverän 5:0

(red.sx/22.09.14)

SF Asbachtal - SSV Nümbrecht III 0:2 (0:1)

Einen Dämpfer mussten die 1.Herrenmannschaft am 6.Spieltag hinnehmen. Trainer Michael Kuhn musste verletztungsbedingt gleich auf 4 Positionen gegenüber dem Morsbach-Spiel Veränderungen vornehmen. Damit erhöhte sich die Anzahl der Spieler im Lazarett auf 8 Spieler. Gleichwohl konnten die SFA'ler sehr druckvoll in die Partie starten, sodass der SSV zu Beginn sehr tief stehen musste. Gegönnt war es allerdings den Nümbrechtern durch einen gut platzierten Freistoß in Führung zu gehen. Die beste Chance der 1.Halbzeit ließ Habib Sakaoglu liegen, der nach einer schönen Kombination aus 12 Metern freistehend vor dem SSV-Keeper vergab.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern dasselbe Bild. Asbachtal spielte sehr druckvoll nach vorne und konnte selbst wiederum kein Tor erzielen. Auch der fällige Elfmeter wurde von Andree Stremmler verschossen. Quasi im Gegenzug war es der SSV Flügelspieler Roth, der im rechten Moment zur Stelle war und eine Unstimmigkeit in der SFA Abwehr nutzte. Weitere Chancen fanden ebenfalls nicht ihren Weg ins Tor: Henseleit (50. Lattenschuss, 81.), Zöller (78.) und später Tobias Brecht (81.). Fazit: Die Sportfreunde hatten mehr Chancen, konnten diese aber nicht ummünzen. Deswegen konnte die Niederlage gegen kampfstarke Nümbrechter nicht verhindert werden.

Besser lief es am Sonntag bei unserer Zweiten. Die Elf von Stefan Donner gewann mit 5:0 gegen SV Morsbach III. Nennenswert war dabei, dass Comebacker Robert Bauer einen Doppelpack schnüren konnte. Am kommenden Sonntag muss die Erste nach Derschlag (Anstoß: 13 Uhr) und die Zweite nach Wallerhausen (ebenfalls 13 Uhr). Wir hoffen, dass sich eine große Anzahl an Unterstützern auf den Plätzen wiederfindet. Sportfreunde steht auf!

Tore:

0:1 Manuel Marks (11.), 0:2 Erhard Roth (68.)

SF Asbachtal:

Vitali Bese - Florian Schramm, Andreas Bork, Lukas Heinrich, Maro Schwarzer - Andree Stremmler (78. Dennis Bauer), Tobias Brecht, Mirko Sievers, Jan Zöller - Habib Sakaoglu, Rico Henseleit

Trend:

S-N-N-S-N





Weitersagen: