Sportfreunde Asbachtal e.V.| Olper Straße | 51580 Reichshof - Brüchermühle| Deutschland
1.Bundesliga 2.Bundesliga Champions League DFB Pokal Europa Liga Frauenfussball International Fussball Nationalmannschaft Termine und Veranstaltungen
Vernetzt Euch!zur Facebook-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechselnzur Twitter-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechseln
Kids mit Köpfchen spielen Fußball bei den Sportfreunden Asbachtal!

Guten Morgen und willkommen bei den Sportfreunden Asbachtal 2011 e.V.

Ein Punkt zum Auftakt
Endlich ging es wieder los. Bei sommerlichen Temperaturen startete unsere Erste gegen den TuS Elsenroth in die neue Meisterschaftssaison 2017/18. Urlaubsbedingt konnte Trainer Piri Gouranis in dieser Partie nicht auf seinen Kapitän mehr dazu »
Neue Trikots für unsere U10 !!!
Jakob Johns vom Dach und Meisterbetrieb Jakob Johns hat den Jungs einen neuen Satz Trikots gesponsert. mehr dazu »
Ein Rückblick auf die Rückrunde
Es ist vollbracht. Die Mission "Klassenerhalt" konnte das Team von Michael Kuhn schon zwei Spieltage vor Saisonende erfolgreich beenden. Eine anstrengende Saison mit vielen Höhen und Tiefen ist am Ende. Aber nicht nur die Saison ist vorbei, sondern auch die Trainertätigkeit mehr dazu »
Mit Herzblut dabei - Die Ziegelaktion
Hilf uns mit Deiner Spende bei der Finanzierung des Vereinsheimes mehr dazu »
Das nächste Projekt steht in den Startlöchern...
Sportfreunde Asbachtal bitten örtliche Handwerker und das Baugewerbe um Unterstützung beim Um- und Ausbau des Vereinshauses... mehr dazu »
Unterstützen Sie die Sportfreunde Asbachtal mit Ihrer Spende!
Sichern Sie sich Ihre persönliche Werbefläche auf unserer Internetseite, als Bandenwerbung oder platzieren Sie Ihre Werbung auf unseren Spielankündigungsplakaten... mehr dazu »
Fan Trikots! Jetzt erhältlich
Um unsere Teams bestmöglich zu unterstützen und der Leidenschaft nachgehen zu können, bieten wir Euch das aktuelle Trikot an. mehr dazu »

 

Projekt Vereinshaus 

Bilder vom Bau

Schlechter Start ins Wochenende

(red.cw/27.03.2017)

TuS Elsenroth- SF Asbachtal 3:2 (2:1)

Am 19. Spieltag ging es für unser Team nach Elsenroth. Auf eigenen Wunsch wurde das Spiel auf einen Freitagabend vorverlegt und wurde somit zu einem Flutlichtspiel, da die Sonne bereits vor Anpfiff verschwunden war. Wie im Hinspiel wollte die Mannschaft von Michael Kuhn den Elsenrothern das Spiel schwer machen und nach vorne vereinzelt Nadelstiche setzen. 

Nach ein paar sehr zerfahrenen Anfangsminuten, viel bereits das erste Tor für die Gastgeber. Nach einer Ecke fand der Ball den Weg Richtung Asbachtaler Tor, wo Kevin Borschel den Ball auf der Linie klärte. So sahen es offensichtlich die meisten Zuschauer und Spieler, da zunächst alle ohne Proteste weiterspielten. Erst nach einem Blick Richtung Linienrichter, entschied der Unparteiische auf Tor. 

Sehr verwundert nahmen die Gäste das Gegentor hin und schienen etwas geschockt von dem frühen Rückstand. Denn nur 60 Sekunden später musste Benni Harder erneut hinter sich greifen. Erst nach dem 2:0 Rückstand wachten die Asbachtaler etwas auf. So war es Andree Stremmler, der nach einem Schuss aus der Drehung für das 2:1 und für etwas Hoffnung unter den mitgereisten Fans sorgte.

In der 2. Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten. Während Elsenroth das Spiel machte, agierten die Gäste überwiegend mit langen Bällen. In der 56. Minute viel jedoch das 3:1 durch einen Konter über die rechte Seite. Nach einer gut getimten Flanke waren die Gastgeber erneut erfolgreich. Asbachtal kassierte somit den 14. Treffer im 4. Spiel der Rückrunde. Dennoch gab man nicht auf. Mindestens ein weiterer Punkt sollte mit nach Hause genommen werden. Nachdem Sebastian Stelp nach einem Freistoß per Kopf den erneuten Anschlusstreffer erzielte, entstanden hektische 20 Minuten Schlussphase in der man zu einigen Chancen kam und den Ausgleich hätte erzielen können.

An diesem Spieltag sollte es jedoch nicht sein und so blieb es beim 3:2 für Elsenroth. Somit kommt es am nächsten Sonntag zu einem sehr interessanten Heimspiel gegen die Spielvereinigung aus Dümmlinghausen/Bernberg.

Wir freuen uns auf alle Zuschauer und hoffen die ersten 3 Punkte in der Rückrunde einzufahren.

Sportfreunde steht auf!





Weitersagen: