Sportfreunde Asbachtal e.V.| Olper Straße | 51580 Reichshof - Brüchermühle| Deutschland
1.Bundesliga 2.Bundesliga Champions League DFB Pokal Europa Liga Frauenfussball International Fussball Nationalmannschaft Termine und Veranstaltungen
Vernetzt Euch!zur Facebook-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechselnzur Twitter-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechseln
Kids mit Köpfchen spielen Fußball bei den Sportfreunden Asbachtal!

Guten Morgen und willkommen bei den Sportfreunden Asbachtal 2011 e.V.

Ein Punkt zum Auftakt
Endlich ging es wieder los. Bei sommerlichen Temperaturen startete unsere Erste gegen den TuS Elsenroth in die neue Meisterschaftssaison 2017/18. Urlaubsbedingt konnte Trainer Piri Gouranis in dieser Partie nicht auf seinen Kapitän mehr dazu »
Neue Trikots für unsere U10 !!!
Jakob Johns vom Dach und Meisterbetrieb Jakob Johns hat den Jungs einen neuen Satz Trikots gesponsert. mehr dazu »
Ein Rückblick auf die Rückrunde
Es ist vollbracht. Die Mission "Klassenerhalt" konnte das Team von Michael Kuhn schon zwei Spieltage vor Saisonende erfolgreich beenden. Eine anstrengende Saison mit vielen Höhen und Tiefen ist am Ende. Aber nicht nur die Saison ist vorbei, sondern auch die Trainertätigkeit mehr dazu »
Mit Herzblut dabei - Die Ziegelaktion
Hilf uns mit Deiner Spende bei der Finanzierung des Vereinsheimes mehr dazu »
Das nächste Projekt steht in den Startlöchern...
Sportfreunde Asbachtal bitten örtliche Handwerker und das Baugewerbe um Unterstützung beim Um- und Ausbau des Vereinshauses... mehr dazu »
Unterstützen Sie die Sportfreunde Asbachtal mit Ihrer Spende!
Sichern Sie sich Ihre persönliche Werbefläche auf unserer Internetseite, als Bandenwerbung oder platzieren Sie Ihre Werbung auf unseren Spielankündigungsplakaten... mehr dazu »
Fan Trikots! Jetzt erhältlich
Um unsere Teams bestmöglich zu unterstützen und der Leidenschaft nachgehen zu können, bieten wir Euch das aktuelle Trikot an. mehr dazu »

 

Projekt Vereinshaus 

Bilder vom Bau

SFA zeigt sein Heimgesicht

 

(red.ms/22.10.2017)

SF Asbachtal - VfR Marienhagen 3:0 (1:0)

Bei ungemütlichen Witterungsbedingungen empfingen die Sportfreunde den VfR Marienhagen auf der heimischen Hans-Berg-Sportanlage. Nachdem die allwöchentliche Mannschaftsbesprechung nach der schwachen Vorstellung in Gummersbach zu einer Art Krisensitzung wurde, war jedem einzelnen bewusst, dass man dieses Wochenende eine Reaktion zeigen musste.

Von Beginn an agierte das Team von Piri Gouranis hochkonzentriert und bereits in den ersten Zweikämpfen war zu erkennen, dass man die drei Punkte unbedingt zu Hause behalten wollte.

Nach einer relativ kurzen Abtast-Phase tauchte Sebi Stelp in der 13. Minute im Strafraum der Gäste auf und konnte nach Hereingabe von Kevin Borschel das 1:0 erzielen. Asbachtal gelang es daraufhin die Spannung hoch zu halten, sodass die Marienhagener kaum zu Torchancen kamen. Die Hausherren bestachen vor Allem durch starke Laufbereitschaft und entschlossene Zweikampfführung. Somit gelang es, mit der verdienten Führung in die Pause zu gehen.

Nach dem Wiederanpfiff machten die Sportfreunde genau da weiter, wo sie zuvor aufgehört hatten. Die Gäste fanden kein Mittel die nahezu fehlerlos agierende Defensive der Asbachtaler zu knacken. Diesen wiederum gelang es immer wieder, die Abwehrkette des VfR durch gutes Pressing zu Fehlern zu zwingen. In der 74. Minute war es dann ein Angriff über den rechten Flügel, den Jan Zöller, nach Zuspiel von Lars Schwarzer, im Tor unterbringen konnte. Eine Minute vor Ablauf der regulären Spielzeit war es dann Lars Schwarzer selbst, der den Deckel auf die Partie machte und zum umjubelten 3:0 Entstand traf.

Endlich war man in der Lage die Stabilität über die komplette Spielzeit zu bewahren und konnte so einen völlig verdienten, zweiten Saisonsieg einfahren.

Auch das Team von Stefan Donner konnte seine Siegesserie fortsetzen und bezwang Wallerhausen II mit 4:3. Hierbei machte es der SFA II allerdings nach einer 4:0 Führung unnötig spannend.

Nächsten Sonntag treten die Sportfreunde um 15:00 Uhr beim Dauerrivalen aus Wiedenest-Othetal an. Dort soll dann die starke Leistung vom vergangenen Sonntag bestätigt werden. Die zweite Mannschaft spielt zur gleichen Zeit beim Nachbarn in Hermesdorf. Auf beiden Plätzen freuen wir uns über jegliche Unterstützung.

 

 

 

 





Weitersagen: