Sportfreunde Asbachtal e.V.| Olper Straße | 51580 Reichshof - Brüchermühle| Deutschland
1.Bundesliga 2.Bundesliga Champions League DFB Pokal Europa Liga Frauenfussball International Fussball Nationalmannschaft Termine und Veranstaltungen
Vernetzt Euch!zur Facebook-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechselnzur Twitter-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechseln
Kids mit Köpfchen spielen Fußball bei den Sportfreunden Asbachtal!

Guten Morgen und willkommen bei den Sportfreunden Asbachtal 2011 e.V.

Ein Punkt zum Auftakt
Endlich ging es wieder los. Bei sommerlichen Temperaturen startete unsere Erste gegen den TuS Elsenroth in die neue Meisterschaftssaison 2017/18. Urlaubsbedingt konnte Trainer Piri Gouranis in dieser Partie nicht auf seinen Kapitän mehr dazu »
Neue Trikots für unsere U10 !!!
Jakob Johns vom Dach und Meisterbetrieb Jakob Johns hat den Jungs einen neuen Satz Trikots gesponsert. mehr dazu »
Ein Rückblick auf die Rückrunde
Es ist vollbracht. Die Mission "Klassenerhalt" konnte das Team von Michael Kuhn schon zwei Spieltage vor Saisonende erfolgreich beenden. Eine anstrengende Saison mit vielen Höhen und Tiefen ist am Ende. Aber nicht nur die Saison ist vorbei, sondern auch die Trainertätigkeit mehr dazu »
Mit Herzblut dabei - Die Ziegelaktion
Hilf uns mit Deiner Spende bei der Finanzierung des Vereinsheimes mehr dazu »
Das nächste Projekt steht in den Startlöchern...
Sportfreunde Asbachtal bitten örtliche Handwerker und das Baugewerbe um Unterstützung beim Um- und Ausbau des Vereinshauses... mehr dazu »
Unterstützen Sie die Sportfreunde Asbachtal mit Ihrer Spende!
Sichern Sie sich Ihre persönliche Werbefläche auf unserer Internetseite, als Bandenwerbung oder platzieren Sie Ihre Werbung auf unseren Spielankündigungsplakaten... mehr dazu »
Fan Trikots! Jetzt erhältlich
Um unsere Teams bestmöglich zu unterstützen und der Leidenschaft nachgehen zu können, bieten wir Euch das aktuelle Trikot an. mehr dazu »

 

Projekt Vereinshaus 

Bilder vom Bau

Trüber Advent: Mund abputzen und weiter

(red.jk/30.11.2015)

SSV Odenspiel II - SF Asbachtal 3:4 (2:2)

Am 14. Spieltag der Kreisliga C Staffel 6 kam es in Wildbergerhütte zum Gemeindeduell zwischen der Zweitvertretung des SSV Wildbergerhütte-Odenspiel und der ersten Mannschaft der Sportfreunde Asbachtal. Die Ansprüche vor dem Spiel waren klar: Drei Punkte und sonst nichts. Dass man in diesem Spiel einige Stolpersteine überwinden sollte, ahnte im Voraus niemand.

Zunächst früh in Rückstand gegangen

Trainer Michael Kuhn erwartete von seiner Mannschaft ein konzentriertes Auftreten, Genauigkeit im Passspiel und schnellen Kombinationsfußball. Mit dem Anpfiff der Partie waren die Worte des Trainers bei den Spielern schnell in Vergessenheit geraten und das Geschehen nahm seinen Lauf. Den ersten negativen Moment erlebte Torwart Benni Harder bereits in der 7. Spielminute: Ein Akteur des SSV schoss von der Mittellinie auf das Tor der Asbachtaler, Harder verschätzte sich und der Ball titschte über ihn ins Tor: 1:0 für Wildbergerhütte. Geschockt von diesem kuriosen Gegentreffer musste sich unsere Mannschaft erst einmal sammeln und ins Spiel finden. Man versuchte Druck auf den Gegner auszuüben, leider ohne Erfolg. Jeder Versuch wurde durch eigene Fehler oder einen Gegenspieler verhindert. Nach fast 25 gespielten Minuten sorgte Atdhe Pllana für den ersten Lichtblick in dieser Partie: über die rechte Seite kommend gelang Maro Schwarzer eine schöne Flanke, die Atdhe Pllana mit dem Kopf ins gegnerische Tor beförderte - Ausgleich! Von diesem Tor beflügelt, traten die Asbachtaler endlich selbstbewusster auf. So war es Jan Zöller, der in der 37. Spielminute mit einem sehenswerten Rechtsschuss aus 20 Metern das 1:2 für die Sportfreunde markierte. Nun war klar, dass schnellstmöglich ein weiterer Treffer nachgelegt werden musste, damit man mit einer komfortablen Ausgangssituation in die zweite Halbzeit starten konnte. Leider wurde man wieder eines Besseren belehrt. Kurz vor der Halbzeit gelang den "Hättern" durch Mithilfe der Asbachtaler Hintermannschaft das 2:2. Somit war alles wieder auf null gestellt. Jedem Fan und Spieler der Asbachtaler war klar, dass eine erhebliche Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit stattfinden musste, damit man drei Punkte mit nach Hause nehmen konnte.

Zurück aus der Kabine versuchten die Spieler der Sportfreunde das Spielgeschehen zu bestimmen. Allerdings traten immer wieder viele individuelle Fehler auf, die ein erfolgreiches Zusammenspiel verhinderten. Mit Beginn der 60. Spielminute regnete es nicht nur, wie im gesamten Spiel, in Strömen, sondern auch gelbe Karten. Fast im Fünfminuten-Takt unterbrach der Schiedsrichter die Partie, um einem Spieler unserer Mannschaft eine gelbe Karte zu zeigen. Ab dato wusste jeder, dass man diese Partie nur mit mentaler Stärke und etwas Glück gewinnen konnte, denn der spielerische Anteil wurde durch die zahlreichen Unterbrechungen gestrichen. Selbst der neutrale Zuschauer konnte so manche Schiedsrichterentscheidungen nicht nachvollziehen. Unglücklich war die farbliche Abstimmung der Ausrüstung des Schiris mit dem Gastgeber.

Einzelaktionen brachten die Sportfreunde in Führung

Trotzdem baute sich in der 68. Spielminute auf Seiten der Asbachtaler Hoffnung auf, dass das Blatt sich doch noch zum Guten wenden könnte. Nach einer schönen flachen Hereingabe von links durch Kapitän Andree Stremmler, grätschte Maro Schwarzer den Ball ins Tor: 2:3. Dieser Hoffnungsschimmer musste nur zehn Minuten später wieder begraben werden. Nach einer Ecke für die Hausherren schaffte man es nicht, den Ball zu klären, was ein SSV- Spieler dankend annahm und zum erneuten Ausgleich nutzte:3:3. Alles deutete auf eine Punkteteilung hin, doch damit wollte sich unsere Mannschaft nicht zufriedengeben. Kurz vor Ende der Partie gelang den Asbachtalern der "Lucky Punch" in Person von Rico Henseleit. Zum zweiten Mal an diesem Tag trat Maro Schwarzer als Vorbereiter in Erscheinung und fand in Rico Henseleit den Vollender dieser sehenswerten Hereingabe:3:4.

SFA Cheftrainer Kuhn war nach dem Spiel bedient

In diesem Spiel wurde einmal mehr deutlich, dass man nicht jede Partie spielerisch gewinnen kann, sondern auch mit Kampf. Trotz des Sieges ist Michael Kuhn mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden: "Jedem sollte klar sein, dass wir mit so einer Leistung wie heute keine Chance im Rennen um den Aufstieg haben. Wir sollten an die Leistung des Spiels gegen Nümbrecht III anknöpfen.

3 + 3 macht 6-Punkte-Spieltag

Unsere zweite Mannschaft war an diesem Spieltag zu Gast beim TuS Homburg-Brötal II und nahm durch einen 0:2 Auswärtssieg ebenfalls drei Punkte mit nach Hause. In den ersten 45. Minuten fand unsere Zweitvertretung durch guten Kombinationsfußball den Weg bis vor das gegnerische Tor, aber leider nicht ins Tor. Nach dem Seitenwechsel lief man verletzungsbedingt mit 10 Mann ein, da auch kein Auswechselspieler zur Verfügung stand (6 Verletzte). Von unserer Ersten Mannschaften konnte auch keiner aushelfen, da beide Mannschaften mit Verletzungen zu kämpfen haben. Trotzdem hat man auch in Unterzahl gut gekämpft und dagegen gehalten. In der 69. und 71. Minute fielen dann die lang ersehnten Tore.

Versöhnlicher Abschluss am kommenden Heimspielsonntag geplant

Am Nikolaus-Sonntag spielen unsere beiden Seniorenmannschaften auf heimischen Boden. Um 12:45 Uhr beginnt die Partie zwischen Asbachtal II und Hochwald II. Anschließend trifft um 14:30 Uhr unsere Erste auf Hochwald I. Sportfreunde steht auf!





Weitersagen: