Sportfreunde Asbachtal e.V.| Olper Straße | 51580 Reichshof - Brüchermühle| Deutschland
Downloads Geschichte SSV Denklingen Geschichte TUS Jugendarbeit Kunstrasenplatz Lage der Spielstätten Mitglied werden Name und Vereinswappen Newsletter Platzordnung Vorstand
Vernetzt Euch!zur Facebook-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechselnzur Twitter-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechseln

PLATZORDNUNG des Sportfreunde Asbachtal 2011 e.V. für die "Hans BERG Sportanlage"

Die Sportanlage des Sportfreunde Asbachtal 2011 e.V. ist in den Jahren 2011/2012 mit einem hohen finanziellen Aufwand der öffentlichen Hand und des Vereins umgestaltet worden. Damit die Anlage allen Nutzern f�r viele Jahre erhalten bleiben kann, sind von den Nutzern und Besuchern der Anlage einige Regeln zu befolgen, die der Verein in dieser Platzordnung festgeschrieben hat.


Allgemeines
Das Betreten und die Nutzung der Sportplatzanlage ist ohne Genehmigung des Vereins und ohne Aufsicht durch vom Verein autorisiertes Personal nicht gestattet. Im Rahmen der Nutzung der Kunstrasenfläche sind ausschließlich Ball-, Turn- und Laufspiele auf der Sportanlage zugelassen. Andere sportliche Aktivitäten (wie z.B. Kugelstoßen, Hammer-, Diskus- und Speerwerfen) sind untersagt.

Alle Platznutzer, Spieler, Vereinsmitglieder und Gäste sind verpflichtet, die Sportanlage pfleglich zu behandeln und eigenverantwortlich dafür Sorge zu tragen, dass die Sportanlage optisch und technisch in einwandfreiem Zustand bleibt. Beschädigungen oder Verunreinigungen sind umgehend dem Platzverantwortlichen bzw. dem Vereinsvorstand anzuzeigen.

Jeder Sportler, jede Sportlerin soll darauf achten, dass die Kosten für den Betrieb und die Pflege der Sportanlage niedrig gehalten werden kann.

Zuwiderhandlungen, die die Sportanlage beschädigen oder den Unterhalt dieser finanziell unnötig in die Höhe treiben, werden mit angemessenen Maßnahmen des Vereins geahndet.

Der Vorstand sowie deren Beauftragte sind nach BGB § 26 berechtigt, die Einhaltung dieser Platzordnung zu überprüfen. Hierzu können sie das uneingeschränkte Hausrecht für den Sportfreunde Asbachtal 2011 e.V. ausüben.

Das Sportgelände darf während des Trainingsbetriebes nur in Anwesenheit einer Aufsichtsperson (Trainer, Übungsleiter) genutzt werden. Die Aufsichtsperson übernimmt für die Dauer der Nutzung die Verantwortung dafür, dass der Platz und seine Nebenanlagen nur im Rahmen der festgelegten Bestimmungen genutzt werden.

Mit dem Betreten der Sportanlage erkennen Benutzer und Gäste die Bestimmung dieser Platzordnung an.

Die Nutzung der Sportanlage geschieht auf eigene Gefahr. Den Anweisungen des Vereins oder den vom Verein autorisierten Personen ist Folge zu leisten.

Zuwiderhandlungen gegen diese Platzordnung führen zum sofortigen Platzverweis und können zu einem generellen Hausverbot und zur Anzeige führen. Eltern haften für Ihre Kinder.

Allgemeine Regeln für die gesamte Platzanlage
Auf der gesamten Platzanlage herrscht Rauchverbot. Das Rauchen ist ausschließlich in den entsprechend ausgewiesenen Flächen im Außenbereich vor dem Vereinheim erlaubt.

Fahrräder sind vor dem Eingangstor abzustellen.

Abfälle sind in die dafür vorgesehenen Behälter zu entsorgen.

Das Besteigen, überklettern und vorsätzliche Beschießen der Zaunanlage, Werbebanden und Ballfanggitter ist untersagt.

Es ist darauf zu achten, dass auf der gesamten Platzanlage eine vertr�gliche Ger�uschkulisse vorherrscht und somit die Nachbarn und Anwohner nicht gest�rt werden.

Die Flutlichtanlage wird ausschlie�lich durch autorisierte Personen ein- bzw. ausgeschaltet. Die Verantwortlichen f�r die Flutlichtanlage tragen eigenverantwortlich Sorge daf�r, dass die Stromkosten in Relation zum Nutzen stehen und kein Strom verschwendet wird.

Die Tore, Eckfahnen und sonstige f�r das Spiel notwendige Gegenst�nde sind nach dem Spielbetrieb an den daf�r vorgesehenen Orten zu verwahren.

Das Anbringen und Unterstellen privater Gegenst�nde und Ger�te ist nicht erlaubt. F�r evtl. abhanden gekommene oder besch�digte Gegenst�nde haftet der Verein nicht.

Wesentliche "Spielregeln" f�r die Nutzung des Kunstrasenplatzes
Das Betreten der Kunstrasenfl�che ist nur mit entsprechenden Schuhwerk (Nocken- bzw. Noppenschuhe und Sportschuhe) gestattet. Stra�enschuhe sowie Fu�ballschuhe mit Stahl- oder Aluminiumstollen, Schraubstollen und Schuhe mit hohen Noppen oder Spikes sind nicht gestattet.

Das Schuhwerk ist vor dem Betreten der Platzfl�che zu reinigen.

S�mtliche Verschmutzungen des Kunstrasens sind uneingeschr�nkt zu unterlassen. Das Betreten der Spielfl�chen ist grunds�tzlich den Spielern, Betreuern und den Schiedsrichtern gestattet.

Das Eintragen von Steinen, Holz, Glas, Papier, Plastik, etc. ist unbedingt zu unterlassen.

Das Trinken und Essen an und auf der Kunstrasenfl�che ist verboten.

Kaugummis, Bonbons und �hnliche klebrige Genussmittel sind auf der gesamten Sportanlage verboten.

Das Schleifen von Gegenst�nden �ber den Boden ist untersagt.

Die Benutzung von Metallgegenst�nden auf der Kunstrasenfl�che ist verboten.

B�nke und St�hle sind aus Sicherheitsgr�nden ausschlie�lich auf der Pflasterfl�che aufzustellen.

Hunde d�rfen nicht auf das Spielfeld und sind auf der gesamten Platzanlage an der Leine zu halten.

Das Befahren der Platzfl�che mit Fahrzeugen jeglicher Art (z.B. Fahrr�der, motorisierte Fahrzeuge, Inlineskates, Skateboards usw.) ist verboten.

Es darf kein Feuer in der N�he des Kunstrasens angez�ndet werden.

Die Benutzerordnung f�r die Umkleide-, Dusch- und Toilettenr�ume sowie des Vereinshauses
Zum Umkleiden sind nur die daf�r vorgesehenen R�ume zu benutzen. F�r die in den Umkleiden abgelagerten Sachen sind die Besitzer selbst verantwortlich. Der Zutritt ist nur den Teilnehmern von Sportveranstaltungen gestattet.

Die Wasch- und Duschr�ume stehen nur den berechtigten Nutzern im Rahmen des organisierten Spielbetriebes zur Verf�gung. Der �bungsleiter/Betreuer tr�gt die Verantwortung daf�r, dass die R�ume nach jedem Gebrauch besenrein verlassen werden, alle Duschen und Wasserh�hne abgedreht, das Licht gel�scht und alle T�ren und
Fenster verschlossen sind.

Die sanit�ren Einrichtungen sind sauber zu halten. Bei Verschmutzungen, die eine weitere Nutzung einschr�nken oder ausschlie�en, werden die Reinigungskosten dem Verursacher auferlegt.

Die Einnahme von Alkohol in den Sanit�rr�umen ist nicht gestattet.

Der Verkaufraum (K�che) im Vereinshaus darf nur von Personen betreten werden, die vom Verein hierzu autorisiert wurden.

Parkplatz / Vorplatz
Der gesamte Parkplatz der Hans BERG Sportanlage ist Privatparkplatz. Der Sportfreunde Asbachtal 2011 e.V. kann auch hier uneingeschr�nktes Hausrecht aus�ben.

Die Nutzung ist nur Nutzern und Besuchern der Anlage gestattet. Unberechtigt abgestellte Fahrzeuge k�nnen vom Verein auf Kosten des Fahrzeuginhabers bzw. �halters abgeschleppt werden lassen.

Das Parken auf der gesamten Anlage erfolgt auf eigene Gefahr. F�r jedweden Schaden, der durch den Betrieb der Sportanlage verursacht wird, haftet der Verein nicht.

Nutzungszelten / Bespielbarkeit
Die Sportanlage darf nur zu den vom Verein freigegebenen Zeiten genutzt werden. Der Platzverantwortliche entscheidet im Auftrag des Vorstands �ber die Bespielbarkeit und Benutzung der Einrichtungen des Sportplatzes. Bei Unklarheiten entscheidet der Vorstand nach BGB �26.

Zuschauer
Die Zuschauer d�rfen sich nur an den f�r sie vorgesehenen Stellen hinter den Barrieren, vor dem Vereinshaus und im Aufenthaltsraum des Vereinshauses aufhalten. Zuschauern ist es untersagt, das Kunstrasenfeld zu betreten.

Den Besuchern von Sportveranstaltungen ist das Mitf�hren von Gegenst�nden untersagt, die die �ffentliche Sicherheit und Ordnung gef�hrden k�nnen.

Das Mitbringen eigener Getr�nke oder sonstiger Lebensmittel ist nicht gestattet.

Organisation des Spielbetriebes auf der Platzanlage
Die Aufsicht und Entscheidung �ber die Benutzung der Sportanlage obliegen dem Vorstand des Vereins. Dieser kann sie per Beschluss an den Platzwart, den/die Gesch�ftsf�hrerin oder eine andere autorisierte Person  delegieren. Die mit Verst��en gegen diese Ordnung verbundenen Kosten werden den Verursachern in Rechnung gestellt.

Haftung
Der Verein haftet nicht f�r Sch�den, die den Benutzern aus der Benutzung der Sportanlage entstehen.

Der Benutzer der Sportanlage h�lt den Verein von allen Haftungsanspr�chen seiner Mitarbeiter, Mitglieder und sonstiger Dritter frei, die im Zusammenhang mit der Benutzung der Sportanlage entstehen.

Benutzer und Zuschauer haften f�r die von ihnen zu vertretenden Sch�den und Verschmutzungen gegen�ber dem Verein. Ist der Verursacher eines Schadens oder einer Verschmutzung nicht bekannt, haftet der beim Eintritt des Schadens oder der Verschmutzung aufsichtf�hrenden Person, ersatzweise die Abteilung.

Fundsachen
Auf der Sportanlage gefundene Gegenst�nde sind beim Verein abzugeben. Sie werden maximal vier Wochen verwahrt. Falls die Gegenst�nde in dieser Zeit nicht abgeholt werden, werden diese an das Fundb�ro der Gemeinde Reichshof �bergeben.

Inkrafttreten/ Schlussbestimmung
Erf�llungsort ist Reichshof-Br�cherm�hle. Gerichtsstand ist Waldbr�l.
Sofern einzelne Bestimmungen dieser Platzordnung unwirksam sind, wird hierdurch die Wirksamkeit der �brigen Bestimmungen nicht ber�hrt. Ausnahmen von dieser Benutzungsordnung sind nur g�ltig, wenn sie schriftlich vom Vorstand oder einem Beauftragten best�tigt werden.

Die Platzordnung tritt am 1.August 2012 in Kraft.

Reichshof, den 01.08.2012
Der Vorstand