Sportfreunde Asbachtal e.V.| Olper Straße | 51580 Reichshof - Brüchermühle| Deutschland
1.Bundesliga 2.Bundesliga Champions League DFB Pokal Europa Liga Frauenfussball International Fussball Nationalmannschaft Termine und Veranstaltungen
Vernetzt Euch!zur Facebook-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechselnzur Twitter-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechseln
Kids mit K�pfchen spielen Fu�ball bei den Sportfreunden Asbachtal!

Guten Morgen und willkommen bei den Sportfreunden Asbachtal 2011 e.V.

Ein Punkt zum Auftakt
Endlich ging es wieder los. Bei sommerlichen Temperaturen startete unsere Erste gegen den TuS Elsenroth in die neue Meisterschaftssaison 2017/18. Urlaubsbedingt konnte Trainer Piri Gouranis in dieser Partie nicht auf seinen Kapitän mehr dazu »
Neue Trikots für unsere U10 !!!
Jakob Johns vom Dach und Meisterbetrieb Jakob Johns hat den Jungs einen neuen Satz Trikots gesponsert. mehr dazu »
Ein Rückblick auf die Rückrunde
Es ist vollbracht. Die Mission "Klassenerhalt" konnte das Team von Michael Kuhn schon zwei Spieltage vor Saisonende erfolgreich beenden. Eine anstrengende Saison mit vielen Höhen und Tiefen ist am Ende. Aber nicht nur die Saison ist vorbei, sondern auch die Trainertätigkeit mehr dazu »
Mit Herzblut dabei - Die Ziegelaktion
Hilf uns mit Deiner Spende bei der Finanzierung des Vereinsheimes mehr dazu »
Das nächste Projekt steht in den Startlöchern...
Sportfreunde Asbachtal bitten örtliche Handwerker und das Baugewerbe um Unterstützung beim Um- und Ausbau des Vereinshauses... mehr dazu »
Unterstützen Sie die Sportfreunde Asbachtal mit Ihrer Spende!
Sichern Sie sich Ihre persönliche Werbefläche auf unserer Internetseite, als Bandenwerbung oder platzieren Sie Ihre Werbung auf unseren Spielankündigungsplakaten... mehr dazu »
Fan Trikots! Jetzt erhältlich
Um unsere Teams bestmöglich zu unterstützen und der Leidenschaft nachgehen zu können, bieten wir Euch das aktuelle Trikot an. mehr dazu »

 

Projekt Vereinshaus 

Bilder vom Bau

1. Mannschaft erkämpft sich Bonuspunkte

(red.cw/03.10.2016)

SF Asbachtal I - SV Morsbach I 2:1 (1:1)

Am vergangenen Sonntag war der SV Morsbach zu Gast auf der Hans-Berg-Sportanlage in Brüchermühle. Nach den zuletzt hart erkämpften 3 Punkten gegen den TuS Elsenroth, war klar, dass gegen den Absteiger aus der Kreisliga A noch ein paar Prozent draufgelegt werden mussten. Die Devise lautete somit zunächst die Defensive halten und auf Konter lauern.

Wie erwartet hatte Morsbach mehr Ballbesitz und kreierte die geführlicheren Situationen vor dem Asbachtaler Tor. Bis zur 30. Minute konnte dies jedoch nicht in Erfolg umgemünzt werden, ehe ein Schuss aus spitzem Winkel vom Pfosten zurück prallt und ein Morsbacher schneller schaltet und zum 0:1 einnetzt. Wie so oft schien der Gegentreffer ein Weckruf  gewesen zu sein und Asbachtal investierte mehr ins Offensivspiel. So konnte Tobias Brecht nach Kopfballvorlage von Kevin Borschel noch vor der Pause den Ausgleich erzielen. 

In der Halbzeitpause war allen klar, das Unentschieden war bis dahin ein wenig  schmeichelhaft für Asbachtal. Also setzte Michael Kuhn durch die Einwechslung von Jerome Bindia neue Akzente im Offensivspiel. Die Gastgeber spielten im 2. Durchgang besser mit und kamen zu der einen oder anderen Kontermöglichkeit. In der 69. Minute kam mit Robert Bauer, der für Andree Stremmler eingewechselt wurde, neue Kraft in die Sturmabteilung. Das machte sich bereits 6 Minuten später bezahlt. Robert Bauer spielt den Ball auf Kevin Borschel, welcher zum 2:1 trifft. Der Heimsieg war zum Greifen nah, als der Schiedsrichter in der 82. Minute wegen Handspiels auf den Punkt zeigte. Obwohl der Elfmeter durch Sascha Dill vom Morsbacher Torwart pariert wird, wurden die 3 Punkte durch eine geschlossene Teamleistung und Laufbereitschaft bis zur letzten Minute zu Hause behalten.

Trainer, Spieler und Zuschauer waren sich einig: Das waren 3 ganz wichtige Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt. 

Am nächsten Sonntag geht es für Trainer Michael Kuhn mit seinen Spielern zum Tabellen-Vierten nach Ründeroth, wo erneut ein spielerisch starker Gegner erwartet wird. 





Weitersagen: