Sportfreunde Asbachtal e.V.| Olper Straße | 51580 Reichshof - Brüchermühle| Deutschland
1.Bundesliga 2.Bundesliga Champions League DFB Pokal Europa Liga International Fussball Nationalmannschaft Termine und Veranstaltungen
Vernetzt Euch!zur Facebook-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechselnzur Twitter-Seite der Sportfreunde Asbachtal wechseln
Kids mit Köpfchen spielen Fußball bei den Sportfreunden Asbachtal!

Guten Abend und willkommen bei den Sportfreunden Asbachtal 2011 e.V.

Vereinsheim Asbachtal 2011 e. V. Projekt Elektro
wir sind bestrebt den Innenausbau bis hin zur neuen Saison fertig zu stellen. Ziel ist es, allen Zuschauern eine schöne Umgebung für die Heimspiele zu bieten. Dazu gehören auch die Jugendspiel an den Samstagen. Dazu fehlen bei den einzelnen Gewerken noch finanzielle Mittel mehr dazu »
Neue Trikots für unsere U10 !!!
Jakob Johns vom Dach und Meisterbetrieb Jakob Johns hat den Jungs einen neuen Satz Trikots gesponsert. mehr dazu »
Ein Rückblick auf die Rückrunde
Es ist vollbracht. Die Mission "Klassenerhalt" konnte das Team von Michael Kuhn schon zwei Spieltage vor Saisonende erfolgreich beenden. Eine anstrengende Saison mit vielen Höhen und Tiefen ist am Ende. Aber nicht nur die Saison ist vorbei, sondern auch die Trainertätigkeit mehr dazu »
Mit Herzblut dabei - Die Ziegelaktion
Hilf uns mit Deiner Spende bei der Finanzierung des Vereinsheimes mehr dazu »
Das nächste Projekt steht in den Startlöchern...
Sportfreunde Asbachtal bitten örtliche Handwerker und das Baugewerbe um Unterstützung beim Um- und Ausbau des Vereinshauses... mehr dazu »
Unterstützen Sie die Sportfreunde Asbachtal mit Ihrer Spende!
Sichern Sie sich Ihre persönliche Werbefläche auf unserer Internetseite, als Bandenwerbung oder platzieren Sie Ihre Werbung auf unseren Spielankündigungsplakaten... mehr dazu »
Fan Trikots! Jetzt erhältlich
Um unsere Teams bestmöglich zu unterstützen und der Leidenschaft nachgehen zu können, bieten wir Euch das aktuelle Trikot an. mehr dazu »

 

Projekt Vereinshaus 

Bilder vom Bau

SFA erkämpft Punkt gegen Angstgegner FCWO

(red.MS/14.10.2016)

SFA - FCWO 3:3 (1:3)

Ein goldener Oktobertag lockte durch sommerliche Temperaturen eine Vielzahl an Zuschauern auf die Hans-Berg-Sportanlage, die sich das Aufsteigerduell zwischen den Sportfreunden Asbachtal und dem FC Wiedenst-Othetal nicht entgehen lassen wollten.


El Capit'no Wehner

In den letzten zwei Jahren konnte keines der vier Duelle gegen den Angstgegner Wiedenest-Othetal für sich entschieden werden. Somit war die Mannschaft von Michael Kuhn besonders motiviert in diesem Spiel nicht als Verlierer vom Platz zu gehen.
Doch von dieser Einstellung war zu Beginn der Partie nicht viel zu sehen. Zehn Minuten passierte kaum etwas bis plötzlich ein Wiedenster Akteur frei vor Torwart Benni Harder auftauchte und gleich die erste Chance zum 0:1 nutzte. Kurz darauf konnte Abwehrchef Sascha Dill per Freistoß aus knapp 25 Metern ausgleichen. 
Doch auch dieser Treffer bracht keine Sicherheit ins Spiel der Hausherren, was die Gäste auszunutzen wussten und zwei Tore nachlegten. Dass es mit dem 1:3 in die Pause ging, hatte man vor Allem Schlussmann Benni Harder zu verdanken, der weitere hochkarätige Chancen des Gegners entschärfen konnte.

In der Zweiten Hälfte zeigte man ein anderes Gesicht und spielte wieder entschlossener nach vorne. So dauerte es 16 Minuten ehe Kapit'n Christian Wehner einen Foulelfmeter zum Anschlusstreffer versenkte.
Die Partie war wieder völlig offen und die Sportfreunde witterten ihre Chance gegen immer harmloser agierende Gäste. In der 69. Minute war es der Startelf-Debütant Jerome Bindia, der den viel umjubelten Ausgleich erziehlte.

Asbachtal war nun am Drücker und tauchte besonders durch gut getretene Standards oft gefährlich vor dem Wiedenester Kasten auf. Doch als der bereits verwarnte Dill den Ball an die Hand bekam, wurde dieser per Ampelkarte des Feldes verwiesen. Der Schiri hatte die Partie trotz der sehr unruhigen und provozierenden Wiednester Anhänger gut im Griff. Lediglich in der Folgeaktion, als der sich im Vollsprint befindende Bindia vom FC-Innenverteidiger frontal, ohne Chance auf den Ball, brutal umgegrätscht und zu einer spektakulären Flugkurve gezwungen wurde, zeigte der Unparteiische zur Verwunderung Aller nur die gelbe Karte. Somit konnten sich die Gäste glücklich schätzen das Spiel vollzählig beenden zu dürfen. 

Auch mit dem Ergebnis schienen sich daraufhin beide Seiten abgefunden zu haben, denn in der neunminütigen Nachspielzeit passierte nichts mehr. Letztendlich bewerteten beide Trainer die Punkteteilung als gerecht und die Sportfreunde stellten nach einem Zwei-Tore-Rückstand erneut ihre Comeback-Qualitäten unter Beweis.

Die Zweite Mannschaft konnte gegen Wallerhausen II weitere 3 Punkte einfahren und rangiert nach dem 8. Spieltag auf dem 2. Platz der Kreisliga D.

Am nächsten Sonntag sind die Sportfreund Asbachtal um 15:00 Uhr beim Kreisliga-A Absteiger in Drabenderhöhe zu Gast, während die Elf von Stefan Donner zu ungewohnter Uhrzeit um 17:15 gegen Wiehl IV antritt. Wie immer hoffen wir auf eine zahlreiche Unterstützung auf beiden Plätzen.







Weitersagen: